Sie sind hier: Startseite » Tanken » Informationen zu E10

Informationen zu E10

Was ist E10?
E10 ist ein genormter Ottokraftstoff, der den Anforderungen der neuen Ottokraftstoff-Norm E DIN 51 626-1 entspricht. E10 ist ein Kraftstoff mit einer Beimischung von maximal 10% (Volumenprozent) Bioethanol zu konventionellem Ottokraftstoff; dies wird entsprechend an der Zapfsäule mit dem ergänzenden Schriftzug „Enthält bis zu 10% Bioethanol“ gekennzeichnet.

Welche Fahrzeuge vertragen E10?
90% der mit Ottokraftstoff betriebenen Fahrzeuge vertragen nach Auskunft der Automobilhersteller E10.
Im Gegensatz zu E5 ist E10 nur für Fahrzeuge geeignet, die von ihrem Hersteller dafür freigegeben worden sind. Deshalb ist Ottokraftstoff mit einem 10%igen Bioethanolanteil an der Zapfsäule mit dem ergänzenden Schriftzug E10 zu kennzeichnen. Zusätzlich findet sich an der Zapfsäule der Hinweis: „Verträgt Ihr Fahrzeug E10? Herstellerinformationen einholen! Im Zweifel Super oder Super Plus tanken!“

Woher weiß ich, ob mein Auto E10 verträgt?
Der Ottokraftstoff E10 ist nur für Fahrzeuge geeignet, die von ihrem Hersteller dafür freigegeben worden sind. Die meisten Ottomotoren vertragen heute E10, nur bei ca. 10% der in Deutschland gemeldeten, mit Ottokraftstoff betriebenen Fahrzeuge kann es nach Auskunft der Automobilhersteller zu Problemen kommen. Gleichwohl sollte grundsätzlich für jedes E10 tankende Fahrzeug, auch für neuere Fahrzeuge, eine Freigabe des Fahrzeugherstellers eingeholt werden.
Entsprechende Informationen erhalten Sie unter anderem im Internet auf den Seiten der Fahrzeughersteller, der Deutschen Automobil Treuhand GmbH, der nachstehend aufgeführten Verbände und des Bundesumweltministeriums. Bei Fragen wenden Sie sich bitte direkt an Ihren Fahrzeughersteller, -händler oder Ihre Kfz-Werkstatt.

Weitere Informationen finden Sie auf folgenden Internet-Seiten:
www.dat.de/e10 - öffnet in neuem Fenster
www.adac.de/e10 - öffnet in neuem Fenster
www.vdik.de - öffnet in neuem Fenster
www.kfzgewerbe.de - öffnet in neuem Fenster
www.bdbe.de - öffnet in neuem Fenster
www.bmu.de/e10 - öffnet in neuem Fenster

Das Tankstellenpersonal – auch der Tankwart - kann Ihnen aus Haftungsgründen keine Auskunft über die E10-Verträglichkeit Ihres Fahrzeugs geben.

Was tue ich, wenn ich E10 getankt habe und danach feststelle, dass mein Auto das nicht verträgt?
Bitte kontaktieren Sie umgehend den Hersteller Ihres Fahrzeuges oder eine Werkstatt Ihres Vertrauens, um die nächsten Schritte zu besprechen. In der Regel wird der Austausch des Kraftstoffes angezeigt sein.